TSG A-H Bielefeld steigt in 3. Liga auf

TSG Webteam | 24.05.21
Nachdem am vergangenen Freitag die drei verbliebenen Aufstiegskandidaten SF Loxten, TSG Harsewinkel sowie die TSG A-H Bielefeld in einer gemeinsamen Pressemitteilung erklärten, auf eine sportliche Austragung der Aufstiegsrunde verzichten zu wollen, hat der Verband nun auf Basis sportlicher Beurteilungspunkte die TSG A-H Bielefeld als Aufsteiger der Saison 20/21 ernannt.

Wie schon in der vergangenen Saison 19/20 wurde auch die aktuelle Saison 20/21 aufgrund der Coronapandemie frühzeitig abgebrochen und eine mögliche Aufstiegsrunde wurde in Aussicht gestellt. Die für die Aufstiegsrunde gemeldeten Teams SF Loxten, TSG Harsewinkel und TSG A-H Bielefeld haben lange auf eine Entscheidung auf dem Spielfeld gehofft. Am vergangenen Freitag folgte dann jedoch die gemeinsame Entscheidung aller beteiligten Clubs, aufgrund der aktuellen Corona-Situation und einer zu kurzen Vorbereitungsphase und dem damit verbundenem hohen Verletzungsrisiko für die Spieler auf eine mögliche sportliche Aufstiegsrunde ab dem 23. Juni zu verzichten. Nun hat der HV Westfalen beschlossen, dass die TSG A-H Bielefeld auf Grundlage der sportlichen Leistungen als Aufsteiger feststeht und somit in der kommenden Saison in der 3. Liga an den Start geht.

„Die Situation in den letzten knapp anderthalb Jahren hat uns alle vor große Herausforderungen gestellt. Unklarheit, Verzicht und die Unsicherheit der weiteren Entwicklungen haben unsere Tage bestimmt. Umso mehr freue ich mich, dass der HV Westfalen nun eine Entscheidung getroffen hat. Entscheidungen und klare Fakten sind gerade nach diesen anderthalb Jahren von enormer Bedeutung, insbesondere für Vereine, die es in der aktuellen Situation besonders schwer haben und Planungs- und somit Handlungssicherheit benötigen.

Dass der HV Westfalen diese Entscheidung nun so treffen musste und nicht wie ursprünglich von allen Vereinen und vom Verband die bevorzugte Variante des sportlichen Austragens ermöglichen konnte, ist mit Sicherheit nicht die Lösung die man sich als Sportler, Funktionär oder Anhänger eines jeden Vereins vorstellt. Vielmehr wünscht man sich die Emotionen, die Leidenschaft und die Freude am Sport die jeden von uns immer wieder so begeistern. Dies war leider nicht möglich, die Entscheidung aber erforderlich. Und über diese freue ich mich sehr.

Ich freue mich für den Verein, die Mannschaft mit dem gesamten Stab und die vielen Personen, die hier in den letzten Jahren viel Zeit und viel Arbeit für die gesamte TSG investiert haben. Der Ausblick auf die neue Saison in der 3. Liga mit vielen Derbys und hoffentlich wieder vielen Zuschauern in der Halle lässt uns dabei mit viel Freude vorausschauen!”, so Geschäftsführer Christian Sprdlik.

Auch Trainer Leif Anton freut sich über den Aufstieg in die 3. Liga: „Nach langen Monaten der Ungewissheit und der immer präsenten Frage, inwieweit noch gespielt und wie entschieden wird, freue ich mich sehr über den Aufstieg und die damit verbundene Möglichkeit, in der neuen Saison mit meinem Team in der 3. Liga antreten zu dürfen. Die Benennung eines Aufsteigers durch den Verband stellt nicht die Form dar, die man sich als Sportler und Wettkämpfer wünscht.

Nur allzu gerne hätten wir den erfolgreichen Saisonstart mit 6:0 Punkten und überzeugenden Auftritten auf dem Spielfeld fortgesetzt und eine sportliche Entscheidung zu unseren Gunsten in der Halle herbeigeführt. Mit der abgebrochenen Saison 19/20 und der Nichtwiederaufnahme des Spielbetriebs in dieser Serie blieben viele Dinge lange im Ungewissen und man war zum Abwarten und Hoffen verpflichtet, musste gleichzeitig aber die Aufmerksamkeit durch Online-Training und individuelle Laufeinheiten bei allen Beteiligten hochhalten.

Das war für uns alle unter dem Einfluss der Corona-Krise sehr herausfordernd. Mit dem nun feststehenden Aufstieg richtet sich mein Blick nun nach vorne. Sobald es die Coronasituation zulässt, freue ich mich auf das Arbeiten mit meiner Mannschaft auf dem Sportplatz oder in der Halle. Es gilt mit Augenmaß Dinge aufzuarbeiten, die in den letzten Monaten zu kurz gekommen sind und ich will das Fieber für unseren Lieblingssport wieder entfachen. Mein Eindruck ist, dass alle bereits mit den Hufen scharren und sich wahnsinnig darauf freuen, zukünftig wieder Handballspielen zu dürfen. Der Aufstieg in die 3. Liga wird dabei Motor und Ansporn zugleich sein.”

Oberligisten verzichten gemeinsam auf die Austragung der Aufstiegsrunde

TSG Webteam | 21.05.21
Die ostwestfälischen Handball-Oberligisten Spfr. Loxten, TSG A-H Bielefeld und TSG Harsewinkel ziehen an einem Strang und haben sich gemeinsam darauf verständigt, ihre Meldungen für die sportliche Aufstiegsrunde in die 3. Liga zurückzuziehen. Vielmehr soll der Aufsteiger nun durch den Handballverband entschieden werden.

Nachdem sich die Rückkehr in die Halle und somit die Vorbereitung auf eine potenzielle Aufstiegsrunde ab dem 23. Juni immer weiter verzögert, sind die drei verbliebenen Teilnehmer gemeinsam zu dem Schluss gekommen, dass eine Teilnahme gerade unter den Gesichtspunkten verantwortungsvoller Verletzungsprävention nicht mehr möglich ist. In gemeinsamen Gesprächen der Vereinsverantwortlichen mit Andreas Tiemann, Vizepräsident des HV Westfalen, wurde das Aussetzen der sportlichen Qualifikationsrunde beschlossen.

Der Aufsteiger aus der Oberliga Westfalen in die 3. Liga wird nun durch den HV Westfalen bestimmt. Maßgeblich für diese Entscheidung seien sportliche Gesichtspunkte der vergangenen Spielzeiten, so Andreas Tiemann.

Andy Evers, 1. Vorsitzender der Spfr. Loxten: Als Vereine haben wir eine gewisse Vorbildfunktion und eine Verantwortung unseren Spielern gegenüber. Aufgrund der aktuellen Corona Schutzverordnung ist es uns leider nicht mehr möglich, spielerisch einen Aufsteiger für die 3. Liga zu ermitteln. Nach einer mehr als 7-monatigen „Zwangspause” wäre es unverantwortlich, die Spieler in so kurzer Zeit auf echte „Finalspiele” vorzubereiten. All diese Umstände haben uns dazu veranlasst, eine gemeinsame Entscheidung zu treffen: Verzicht auf die Austragung einer Aufstiegsrunde. Vor allem im Hinblick auf die Gesundheit unserer Spieler haben wir uns zu diesem Schritt entschieden. Natürlich ist es nicht der Idealfall, die Entscheidung am „grünen Tisch” zu treffen und uns wäre eine sportliche Lösung lieber gewesen, aber in Anbetracht der Umstände gibt es keine andere Wahl.
Die offenen und konstruktiven Gespräche mit Karlheinz Kalze und Christian Sprdlik in den vergangenen Tagen und Wochen habe mir gezeigt, dass der gegenseitige Respekt untereinander und die Begeisterung für unseren Sport Brücken bauen kann. Denn nur so ist es uns möglich gewesen eine einvernehmliche Lösung zu finden. Auch wenn diese, die sicherlich am wenigsten sportliche ist.

Christian Sprdlik, Geschäftsführer der TSG A-H Bielefeld, begrüßt die gemeinsame Vorgehensweise: „In den letzten Tagen und Wochen haben wir gemeinsam mit allen Beteiligten viele angenehme und kooperative Gespräche geführt. Ich fand dabei richtig gut, dass bei allen sportlichen Ambitionen und dem Wunsch eine Entscheidung auf dem Spielfeld herbeizuführen, immer die Realität der aktuellen Corona-Situation und besonders die Gesundheit aller Spieler im Vordergrund stand. Das sollte in solch einer außergewöhnlichen Situation auch selbstverständlich sein. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass die drei OWL-Vereine mit dieser gemeinsamen Einstellung einen Konsens gefunden haben und es nun dem HV Westfalen überlassen den Aufsteiger nach sportlichen Gesichtspunkten zu benennen.”

Karlheinz Kalze, 2. Vorsitzender der TSG Harsewinkel-Handball, betrachtet die sich nunmehr ergebende Situation differenziert: „Zuerst einmal überwiegt die Enttäuschung, dass nach Wochen der Vorbereitung (Planung und Training) nunmehr die Aufstiegsrunde zur 3. Liga und damit eine sportliche Qualifikation nicht stattfinden kann.
Gleichwohl ist die nunmehr gemeinsam mit den Sportkollegen in OWL getroffene Entscheidung des gemeinsamen Rückzugs ein Zeichen der Vernunft. Durch die bestehende Corona-Verordnung mit Auslauf zum 04.06. und dem terminierten Beginn der Aufstiegsspiele am 23.06. hätten maximal 2,5 Wochen Vorbereitungszeit bestanden, welches gegenüber den Spielern aus gesundheitlichen Gründen und Verletzungsrisiken unvertretbar ist. Insofern begrüßen wir von der TSG Harsewinkel ausdrücklich die nach vielen Gesprächen gemeinsame Vorgehensweise des Rückzugs und Nichtdurchführung der Aufstiegsrunde. Kritisch sehen wir allerdings, dass es nun gemäß §52 SpO seitens des Verbandes zu einer Festlegung des Aufsteigers nach nicht näher definierten Kriterien kommt.
Diese Entscheidung teilen wir aus rein sportlichen Aspekten nicht. Im Sport entscheiden der aktuelle sportliche Wettbewerb und Spielbetrieb über Auf- und Abstieg und dies sollte durch keine andere Bewertung nur annähernd ersetzt werden. Trotzdem werden wir die Entscheidung des Verbandes notgedrungen akzeptieren.”

Stellenanzeigen: Uhlig Straßen- und Landschaftbau GmbH

TSG Webteam | 06.04.21
Der TSG Partner Uhlig Straßen- und Landschaftbau GmbH sucht Verstärkung in folgenden beiden Bereichen:

Facharbeiter (m/w/d) im Garten- und Landschaftsbau
Facharbeiter (m/w/d) im Straßen- und Tiefbau


Ihr Aufgabengebiet

Mit einer abgeschlossen Ausbildung im GALABAU oder Straßenbau sind Sie bei uns genau richtig. Als Teamplayer in einem familiengeführten Unternehmen können Sie auf wechselnden Baustellen Ihr handwerkliches Geschick einbringen.

Zu Ihren Aufgaben gehört das Bedienen von Maschinen, Durchführen von Erd- und Pflasterarbeiten, sowie den weiteren klassischen Arbeiten im Garten- und Landschaftsbau, sowie Straßen- und Tiefbau.

Weitere Informationen zu uns erhalten Sie auf unserer Homepage: www.uhlig-lage.de oder auf Instagram @uhliglandschaftsbau

Ihre Qualifikationen:
- Abgeschlossene Ausbildung im Garten- und Landschaftsbau oder Straßenbau
- Erfahrung im Rasenschnitt, Grünschnitt und weiteren gärtnerischen Pflegearbeiten (mindestens)
- Führerscheinklasse B
- Handwerkliches Geschick, Engagement und ein freundliches Auftreten

Wir bieten Ihnen:
- leistungsorientierte Bezahlung (mindestens nach Tarif)
- eine überdurchschnittliche maschinelle Ausstattung
- Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
- kollegiales Arbeitsumfeld
- Einen festen Arbeitsplatz mit langfristiger Perspektive




Vorarbeiter (m/w/d) der Friedhofsabteilung

Ihr Aufgabengebiet


Zu Ihren Aufgaben gehört die Pflege von städtischen Friedhöfen der Stadt Lage.
Als Leiter / Vorarbeiter der Friedhofsabteilung koordinieren Sie selbstständig Ihre Kolonne, sowie die anfallenden Pflegegänge auf den Friedhöfen.

Neben den gärtnerischen Pflegearbeiten gehören zusätzlich die anfallenden Bestattungs- und Einebnungsarbeiten zu Ihrem Aufgabengebiet.

Unser langjähriger Friedhofsmeister geht zum Ende des Jahres in den wohlverdienten Ruhestand und würde Sie noch ein halbes Jahr lang einarbeiten.

Ihre Qualifikationen:
- Erfahrung in der Friedhofspflege (wünschenswert)
- Erfahrung im Rasenschnitt, Grünschnitt und weiteren gärtnerischen Pflegearbeiten (mindestens)
- Führerscheinklasse C oder alte Klasse 3
- Organisationstalent, Engagement und ein freundliches Auftreten

Wir bieten Ihnen:
- leistungsorientierte Bezahlung (mindestens nach Tarif)
- freie Arbeitseinteilung auf den Friedhöfen
- eine überdurchschnittliche maschinelle Ausstattung
- Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
- kollegiales Arbeitsumfeld
- Einen festen Arbeitsplatz mit langfristiger Perspektive

TSG verpflichtet Linkshänder Shawn Pauly

TSG Webteam | 15.03.21
Die TSG A-H Bielefeld verpflichtet den spielstarken Linkshänder Shawn Pauly vom Team HandbALL aus der 3. Liga Nord-West. Der 22-jährige Rückraumrechte erhält einen Vertrag über 2 Jahre bis 2023.

Trainer Leif Anton freut sich, dass Shawn Pauly zur TSG kommt: „Shawn ist ein Spielertyp auf Rückraumrechts, der uns noch gefehlt hat und sich sehr gut mit Stefan Bruns ergänzen wird. Ich erhoffe mir durch seine Athletik und gute Ausbildung, dass er uns im Angriffsspiel weiterbringt: Dort bringt er zum einen viel Torgefährlichkeit mit, hat aber auch ein gutes Auge für Kreisläufer und Außenspieler. Außerdem ist er ein sehr solider Abwehrspieler, der sich mit seinen 22 Jahren noch weiterentwickeln und dabei sehr von unseren erfahrenen Spielern profitieren kann. Shawn ist ein weiteres Puzzlestück, das sportlich und charakterlich super in die Mannschaft passt.”

Shawn Pauly ist Auszubildender zum Orthopädieschuhmacher beim TSG-Partner CARSTEN MOCH Orthopädie-Schuhtechnik und zieht im Zuge seines Wechsels auch privat nach Bielefeld: „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe in Bielefeld! Die TSG ist sehr gut aufgestellt und in Bielefeld mache ich ja auch meine Ausbildung, das passt super. Ich bin gespannt auf meine neue Mannschaft und freue mich darauf, möglichst schnell wieder in der Halle zu stehen! ”

„Mit Shawn verstärkt uns ein Spieler, der absolut in unser Profil passt: ein junger Spieler, der hervorragend ausgebildet ist, viel Entwicklungspotenzial mitbringt und dazu noch einen Bezug zur Region hat. Nachdem uns Marius Schrage im Dezember kurzfristig verlassen hat, haben wir intensiv nach einem neuen Halbrechten für die Zukunft gesucht und mit Shawn einen absoluten Wunschkandidaten von uns überzeugen können. Dass er jetzt eventuell bereits Mitte Mai in einer möglichen Aufstiegsrunde spielberechtigt wäre, ist ein unerwarteter positiver Nebeneffekt”, so TSG-Geschäftsführer Christian Sprdlik.

Da das Team HandbALL eine Teilnahme an einer Aufstiegsrunde für die 2. Bundesliga ausschließt, haben sich Verein und Spieler auf eine vorzeitige Vertragsauflösung geeinigt. Eine Spielberechtigung seitens der TSG zum nächstmöglichen Termin ist beantragt.

Steckbrief:
Geburtstag: 28.01.1999
Position: Rückraum Rechts
Größe: 1,90 m
Gewicht: 92 kg
Beruf: Auszubildender zum Orthopädieschuhmacher CARSTEN MOCH Orthopädie-Schuhtechnik


Stationen:

Jugend:
TV Witzhelden (bis D-Jugend)
Bergische Panther (1. Jahr C-Jugend)
Leichlinger TV (2. Jahr C-Jugend)
VfL Gummersbach (ab B-Jugend)


Senioren:
2018/19: VfL Gummersbach – 3. Liga
2019/20-2020/21 Team HandbALL – 3. Liga

TSG A-H Bielefeld mit Kontinuität auf ganzer Linie - Kader bleibt geschlossen zusammen!

TSG Webteam | 11.03.21
Die TSG A-H Bielefeld stellt mit den aktuellen Entscheidungen wichtige Weichen für die kommende Saison und gibt damit zeitgleich ein starkes Signal für die Zukunft. Mit der Verlängerung aller auslaufenden Verträge bleiben Trainer Leif Anton und das Team für mindestens ein weiteres Jahr in der Saison 21/22 zusammen.

Die aktuelle Saison wurde pandemiebedingt wieder stark beeinflusst. Zwar ist das Team nach einer guten Vorbereitungsphase und einem starken Beginn mit 6:0 Punkten erfolgreich in die Spielzeit gestartet, allerdings wurde diese einmal mehr aufgrund des wiederholten Corona-Lockdowns auf Eis gelegt. Seitdem hält sich die Mannschaft im Rahmen der Möglichkeiten bestmöglich fit und wartet aktuell auf die weiteren Entwicklungen bezüglich einer eventuellen Aufstiegsrunde in die 3. Liga, während die Verantwortlichen hinter den Kulissen mit Hochdruck an der Zukunft des Vereins arbeiten. So wurden jetzt wichtige und zukunftsweisende Personalentscheidungen getroffen: Mit der Verlängerung der auslaufenden Verträge von Trainer Leif Anton und den Spielern Stefan Bruns, Jan Hübner, Dusan Maric, Jannis Louis, Carl-Moritz Wagner und Kapitän Dominik Waldhof setzt die TSG in Zukunft auf das komplette Team der aktuellen Saison.

„Gerade in dieser, für alle noch nie da gewesenen, sehr schwierigen Zeit ist es enorm wichtig, zusammen zu halten und sich aufeinander verlassen zu können. Mit diesen Entscheidungen wollen wir unterstreichen, dass wir von dem aktuellen Kader charakterlich und sportlich absolut überzeugt sind und unseren Spielern zeitgleich Sicherheit und Vertrauen geben. Wir sind sehr froh, dass sich der Trainer und alle Spieler für den weiteren Weg mit uns entschieden haben und wir gemeinsam als starkes Team in die Zukunft gehen können”, so TSG-Geschäftsführer Christian Sprdlik.

„Ich freue mich sehr, weiterhin als Trainer der TSG am Ball zu bleiben und über das Vertrauen, das die Verantwortlichen in meine Arbeit setzen. Ich bin der Ansicht, dass wir unseren eingeschlagenen Weg, der bisher leider immer wieder unterbrochen wurde, noch nicht zu Ende gegangen sind. Wir haben gerade in der aktuellen Saison richtig gute Strukturen geschaffen, um auch erfolgreich in eine mögliche Aufstiegsrunde und die kommende Saison zu gehen. Wir haben einen tollen Kader mit viel Kontinuität zusammengestellt, der unsere eigene Handschrift trägt und aus einem perfekten Mix aus erfahrenen und jungen Spielern besteht. Daher bin ich besonders froh, dass die gesamte Mannschaft auch in der kommenden Saison zusammenbleibt. Ich freue mich auf mindestens ein weiteres Jahr mit den Jungs, dem medizinischen Stab und dem Betreuerteam und kann es kaum abwarten, bald hoffentlich wieder in voller Stärke auf der Platte zu stehen!”, so Leif Anton.

Stellenausschreibung: Senne Transport Technik GmbH & Co. KG

TSG Webteam | 02.02.21
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt engagierte Mitarbeiter (m/w/d) in Vollzeit als:

Industriemechaniker (m/w/d)
Mechatroniker (m/w/d)
Schlosser (m/w/d)


Wir sind:

STT Senne Transport Technik ist ein familiengeführtes Unternehmen, das sich auf Maschinen- & Anlagentransporte spezialisiert hat. Des Weiteren bieten wir unseren namhaften Kunden den Auf- & Abbau ihrer Maschinen und Anlagen an. Wir sind ein stetig wachsendes Unternehmen, welches Ihnen viele attraktive Leistungen und Entwicklungsmöglichkeiten, in einem motivierten Team für Sie bereithält.

Ihre Aufgabe:

Ihre Kernaufgabe liegt in der Demontage und Montage von Werkzeugmaschinen und Produktionsanlagen, sowie deren Verlagerung.

IHR PROFIL:

Sie haben eine Ausbildung als Industriemechaniker (m/w/d), Mechatroniker (m/w/d), Schlosser (m/w/d) oder eine vergleichbare Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Ferner bringen Sie bereits Berufserfahrung mit, welche Sie bevorzugt in der Montage, Wartung und Reparatur von Maschinen und Anlagen erlangt haben.
Erforderlich ist ein Führerschein Klasse B (Führerschein Klasse CE von Vorteil), sowie ein Gabelstaplerschein (Ausbildung kann bei uns im Haus durchgeführt werden). Sie verfügen über eine ausgeprägte Servicementalität, Einsatzbereitschaft und Kundenorientierung.

Wir bieten Ihnen:

- Eine intensive Einarbeitung in Ihre neue Aufgabe
- Einen sicheren und zukunftsorientierten Arbeitsplatz
- Flache Hierarchien und ein angenehmes Arbeitsklima
- Die Mitarbeit in einem motivierten Team
- Moderne Betriebs- und Arbeitsmittel

Ihre Bewerbung:

Senden Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung an: info@senne-transport-technik.de oder per Post an die folgende Adresse: STT GmbH & Co. KG, Grüne Straße 144, 32052 Herford Bei Rückfragen stehen wir Ihnen unter 05221 / 122390 zur Verfügung.

Eigengewächs Jannis Heidemann gibt langfristiges Bekenntnis für die TSG!

TSG Webteam | 29.11.20
Jannis Heidemann hat bei der TSG alle Stationen durchlaufen: von den Minis über die A-Jugend- Bundesliga bis hin zum erweiterten Oberligakader. Nun erhält das Talent seinen ersten Spielervertrag über 3 Jahre bis 2024.

„Ich freue mich riesig darüber, dass Jannis als TSG-Eigengewächs nun seinen ersten Vertrag bei uns in seinem Heimatverein unterzeichnet! Jannis ist ein Spieler, der nicht nur durch seine sportliche Qualität, sondern auch mit seinem hervorragenden Charakter überzeugt. Bereits im vergangenen Jahr als A-Jugendlicher im erweiterten Oberligakader war er in der Mannschaft voll angekommen und akzeptiert. Er hat dabei unter unserem Trainer Leif Anton einen großen Schritt nach vorn gemacht und passt als geborener Heeper natürlichhervorragend in unser Konzept mit fast ausschließlich Spielern aus unserer Region”, so TSG-Geschäftsführer Christian Sprdlik.

[+] Bild vergößern

Seine ersten Schritte im Handball hat Jannis Heidemann Alter von 4 Jahren bei den Heeper Minis von Trainerin Sabine Hesse gemacht. Der gebürtige Bielefelder, aufgewachsen einige hundert Meter entfernt von der Heeper Sporthalle, durchlief erfolgreich sämtliche TSG-Jugendmannschaften und wurde in der B-Jugend das erste Mal zum Training des Westfalenstützpunkts eingeladen. 2018 folgte die Berufung in die Westfalenauswahl und damit die Teilnahme am Deutschland-Cup in Berlin. Trotz vieler Angebote blieb Jannis der TSG weiterhin erhalten und konnte mit der A-Jugend zuletzt den ersten Bundesliga-Aufstieg einer Bielefelder Jugendmannschaft feiern. Nachdem Jannis bereits in der vergangenen Saison zum erweiterten Oberligakader gehörte, zählt er in der aktuellen Saison fest zum Team von Leif Anton.


[+] Bild vergößern
„Es war schon in den letzten Jahren stets die komplett richtige Entscheidung, hier zu bleiben und die TSG war auch dieses Mal klar die erste Wahl. Der Bundesliga-Aufstieg mit der A-Jugend war ein tolles Highlight und parallel kann ich schon seit dem letzten Jahr Erfahrung im Oberligateam sammeln. Leif hat mich dort von Anfang an voll integriert und mir in meiner handballerischen Entwicklung sehr weitergeholfen”, freut sich Jannis Heidemann auf den nächsten Schritt.

[+] Bild vergößern

„Ich freue mich, dass Jannis im Verein bleibt!! Ich sehe in ihm einen Spieler, der äußerst bodenständig und lernwillig ist und gleichzeitig weiß, was er kann. Ich glaube, dass er in unserer Mannschaftsstruktur in den nächsten Jahren weitere Schritte gehen wird. Es macht immer Spaß, mit ihm zu arbeiten und ich glaube da schlummert noch ganz viel Potenzial.”, so TSG-Trainer Leif Anton.

Optimistisch mit Blick in die Zukunft: Die TSG A-H Bielefeld und die MITA Consulting schließen Partnerschaft

TSG Webteam | 23.11.20
Die TSG A-H Bielefeld gewinnt mit der MITA Consulting ein weiteres starkes Bielefelder Unternehmen als neuen Partner. MITA ist auf dem Weg zu einem der führenden IT-Sourcing Unternehmen in Deutschland und gibt nun ein klares Bekenntnis für die Partnerschaft mit der TSG.

”Die Unternehmensgeschichte der MITA passt hervorragend zu unserer eigenen Vision – aus Bielefeld heraus etwas aufzubauen und ein klares Ziel konsequent zu verfolgen. Gerade in diesen Zeiten mit Lockdown und eingestelltem Trainings- und Spielbetrieb ist es für Sportvereine enorm schwer! Bekenntnisse, wie die der MITA Consulting in Person Christian Bleekers und allen weiteren Partnerinnen und Partnern der TSG sind für uns immens wichtig! Nur so ist es uns möglich, durch diese Krise zu kommen! Für dieses Vertrauen und den Rückhalt sind wir unseren Partnerunternehmen unglaublich dankbar!?, sagt Christian Sprdlik, Geschäftsführer der TSG A-H Bielefeld.

Christian Bleeker, Geschäftsführer der MITA Consulting GmbH & Co. KG, freut sich auf die neue Partnerschaft: „Als Bielefelder Unternehmen ist es uns wichtig, den Sport in der Region gerade jetzt in dieser Zeit zu unterstützen. Wir wissen, wie wichtig der Handball für viele Menschen in Bielefeld und OWL ist und wollen ein Zeichen setzen. Wir haben vollstes Vertrauen in die Vision der TSG und gehen den eingeschlagenen Weg als verlässlicher Partner gerne mit.”

Heimspiel der 1. Herren wird verlegt

TSG Webteam | 27.10.20
Das ursprünglich am Freitag stattfindende Heimspiel der 1. Herren gegen den CVJM Rödinghausen wird auf Antrag der Gäste verlegt. Anlass ist die aktuell Coronasituation, sodass die Partie zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden muss.

Bezüglich eines neuen Spieltermins halten wir euch an dieser Stelle auf dem Laufenden.

NW-Vorbericht: Bielefelder Stadtderby

Neue Westfälische (Nelis Heidemann) | 22.10.20
Die TSG Altenhagen-Heepen kämpft vor dem Treffen der Oberligisten mit Personalproblemen. Gastgeber Bielefeld-Jöllenbeck hat einen Plan. Bielefeld. Als vor knapp drei Wochen in der Jöllenbecker Realschule zuletzt ein Oberligaspiel angepfiffen wurde, der TuS 97 empfing den VfL Mennighüffen, schien die Handballwelt in diesem verrückten Jahr 2020 zumindest wieder ein bisschen in Ordnung zu sein...

(weiter....)
Porsche Zentrum Bielefeld
Christian Cramer GmbH
FIBONA GmbH
Budde Systems GmbH
ELEMENTS Bielefeld
Malerfachbetrieb Dreier
Blue Sound  Danne & Nestroy GbR
Gartemann Arbeitsbhnen und Vermietung GmbH
spe group  GmbH
dhs . Steuerberater . Wirtschaftsprfer . Rechtsanwlte GbR
VitaSol Therme GmbH
Becker Patzelt Pollmann - Wirtschaftspr., Steuerber., Rechtsanw.
Carolinen
Sievert Druck & Service GmbH
Bielefeld App
Schlichte Hof GmbH
Kesten GmbH
HNO Praxis Winkler
Klein + Hopfinger GmbH
Allianz Vertretung Andreas Sthmeier
TV Nord Mobilitt GmbH & Co.KG
Kgel + Nunne Bau GmbH
Millenium Sports Court No1
Asphalt Kleemann GmbH & Co.KG
Kleymann GmbH
Braun GmbH
Malz Hausgerte-Service GmbH
Erich Niediek GmbH
Betron Control Systems GmbH
Heibrock Brennstoffe GmbH
Zrich Beteiligungs-AG - Wladimir Holuch Bezirsdirektion
Elektromeister Lippert  GmbH & Co. KG
Ambrosy Consulting
PULS Tortechnik GmbH
Hagedorn
Carsten Moch Schuhmanufaktur
Senne Transport Technik  GmbH & Co. KG
Spilker GmbH
ReiseEcke Bielefeld
Empinio24
Autocenter Gaus GmbH & Co. KG
Vesuvio Ristorante italiano
Weinagentur Lbbert
INFOGRAPHIK GmbH & Co. KG
BTI Brskamp-Touristik International, Heinrich Brskamp e.K.
Dieter Quisbrock - berfhrungen GmbH
Sport Horstktter
Placo Bauelemente GmbH
Brener Dienstleistungs & Sicherheitsdienste GmbH
Pro Invest Makler GmbH
KANZLSPERGER GmbH
CCD Weber
Werner Alberding Steuerberater
Radio Bielefeld
Fredebeul Immobilien GmbH & Co. KG
Clarus AG - Finanz- und Versicherungsmakler (Cristian Grunow)
orthim GmbH & Co. KG Terryzym Gel
Sparkasse Bielefeld
H. Brockmann GmbH
Gebr. Habigtsberg GmbH
Epitech GmbH
Febr Brombel Produktions- & Vertriebs GmbH
Kollmeier Internationale Spedition GmbH
Diewa Warenhandels GmbH
Zeitungsverlag Neue Westflische GmbH & Co. KG
Elektro Ortmann
Schlau Elektrotechnik GmbH
Hebie GmbH & Co. KG
Uniorg
Oskar Lehmann GmbH & Co. KG
MITA Consulting GmbH & Co. KG
HAR Kassing & Kollegen Steuerberatungsgesellschaft mbH
MC Schulz
Volksbank Bielefeld-Gtersloh eG
Heiner Dresrsse Metallbau GmbH
Einwachter Bautechnik GmbH + Co. KG
Busch-Apotheken
Betten Kramer
Derbystar|Select
FLASH ART Special Effects & Show Design GmbH
Horst Scheitzke Gebudereinigungs GmbH & Co. KG
BERESAOWL GmbH & Co. KG
Alphaplex GmbH
Salming Deutschland GmbH
Lnse
Potts Brauerei
Kirstein & Sauer GmbH
Makula Zentrum Bielefeld GmbH
formdrei Messe und Event GmbH
die reinigung GmbH
Hoffmann GmbH Gerstbau
SK Pharma Logistics GmbH
Lwen Apotheke Bielefeld-Heepen
ALTA Klinik
KOMMA GmbH
Handelshof Kanne GmbH & Co.KG
Mormann - Optik Uhren Schmuck Kontaktlinsen
Radwelt GmbH Bielefeld
Sieweke Baugesellschaft mbH
Bitex Textilvertriebs- und Veredelungs GmbH
Coca Cola
Datenschutz Impressum